Nachbarschaftshilfe

Die Kirchengemeinde hat sich entschlossen, eine ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe aufzubauen. Senioren oder Menschen, die in Notsituationen geraten, sollen in ihrem täglichen Leben zu Hause unterstützt werden.
Es haben sich elf Frauen bereit erklärt, ehrenamtlich aktiv als Helferinnen mitzuwirken. Als Koordinatorin und Ansprechpartnerin füngiert Edeltraud Krüger. 
Geplant sind die Einsätze für alle Einwohner von Regelsbach, Hengdorf, Zwieselhof, Leitelshof und Kleinweismannsdorf. Die Hilfe ist kostenlos und wird unabhängig von Konfession, Alter oder Nationalität geleistet. Sie soll im sozialen Leben der Gemeinde einen festen Platz einnehmen.

 

Bildrechte: beim Autor

Die Aufgabenbereiche sind vielseitig: Unterstützung beim Einkaufen, Begleitung zu Ärzten und Behörden, einfach nur da sein zum Unterhalten, Vorlesen oder Sparzierengehen, leichte Arbeiten im Haus oder im Garten, Briefkasten leeren, Grabpflege oder kleine Näharbeiten, Fahrdienste zu Veranstaltungen und Gottesdiensten, zeitweise Betreuung von Kindern oder auch mal für Haustiere.
Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen engagieren sich für ein menschliches Miteinander in unserer Gemeinde und gewährleisten absolute Verschwiegenheit.
Wir freuen uns auch über neue Mitarbeiter/innen, die ihre Fähigkeiten und Zeit unentgeltlich einbringen wollen, um anderen Menschen zu helfen.
Telefonisch erreichbar ist die Regelsbacher Nachbarschaftshilfe ab 1. September 2015 unter der Telefonnummer 09122-9939744.